Schloss Hohenhaus

4 blaue „Schlummer Atlas“ Sterne: Hervorhebenswertes, erstklassiges Hotel, internationales Hotel der gehobenen Kategorie mit großem Komfort

Hohenhaus
37293 Herleshausen, Ortsteil Holzhausen
Deutschland

 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

Terrasse, Parkmöglichkeit, Elektrozapfsäule, Lift, Kinderbetreuung, Liegewiese, WLAN im Hotel, Tiefgarage/Parkhaus, Restaurant, Vierbeiner im Restaurant nicht willkommen

Sport & Fitness

Hallenbad, Eigener Seezugang, Sauna, Tennisplatz

Kreditkarten

American Express, Diners Club, Mastercard, Visa, EC-Karte

Ansprechpartner

Direktor

Herr Peter Niemann

Betriebsferien

  • 09.01.2020 - 30.01.2020

Betriebsgesellschaft

Hotel Hohenhaus GmbH

Ein Leuchtturm in puncto Komfort und Nachhaltigkeit

Das Schlosshotel Hohenhaus blickt auf eine 400-jährige Geschichte zurück. Das ehemalige Rittergut am Rande von Herleshausen ist heute ein exklusives Hotel – früher wie heute von einem hauseigenen Wald- und Wiesengebiet geprägt, das den Gästen ein einzigartiges Naturschauspiel bietet. Jedes Gästezimmer und jede Suite auf Hohenhaus ist ein Unikat in Format und Einrichtung. Hier nehmen klassische zurückhaltende Elemente und Farben die eleganten Linien ins Visier. Manche Gäste kommen nur zum Arbeiten in den professionell ausgestatteten Tagungsbereich. Andere suchen die Erholung bei Outdoor-Aktivitäten oder bei den vielfältigen Wellnessangeboten. Absolut Empfehlenswert ist das „Herz“ des Schlosshotels, das Gourmet-Restaurant "La Vallée Verte". Übrigens: Zum Gut Hohenhaus gehören 3.600 Hektar eigenes Jagdgebiet mit vier festangestellten Jägern, einem Imker mit 80 Völkern und 1.200 Hektar Landwirtschaft. Das Land wird sowohl vom Gut Hohenhaus als auch in Pacht von Bauern bewirtschaftet, die nicht spritzen dürfen, um einen Nitrateintrag in eine der hauseigenen, offiziell anerkannten Mineralwasser-Quellen auszuschließen. Das Hotel verfügt über drei E-Ladestationen, die zu 100 Prozent mit Ökostrom „Made by Werra-Meissner-Kreis“ gespeist werden.

 

Zimmer und Preise

Zimmer

  • 5 Einzelzimmer von 110 € bis 135 € (exkl. Frühstück)
  • 15 Doppelzimmer von 184 € bis 212 € (exkl. Frühstück)
  • 2 Suiten von 330 € bis 330 € (exkl. Frühstück)

Zimmerausstattung

Zimmer mit Internet, Zimmer rollstuhlgerecht

Preis Frühstück

20 EUR

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

Der Weg ins hessische Holzhausen führt Reisende über Berg und Tal, vorbei an Feldern, Wäldern, der Kasseler Wissens- und Erlebnislandschaft Grimmwelt oder dem Geo-Naturpark Frau-Holle-Land. Und während die Gedanken bei der Aussicht auf so viel Natur bereits schweifen, lassen die Namen „Grimmwelt“ und „Frau-Holle-Land“ schon erahnen, dass es hier im Werra-Meißner-Kreis märchenhaft zugeht. Märchenhaft ist es dann auch tatsächlich, was Gäste bei der Auffahrt zum historischen Schlosshotel Hohenhaus, Mitglied der internationalen Hotelkooperation Relais & Châteaux, erwartet.

Das herrschaftliche Ensemble, das im 16. Jahrhundert ursprünglich als Rittergut angelegt wurde und damals lediglich aus einem Herrenhaus im Fachwerkstil bestand, liegt hinter einem großen schmiedeeisernen Tor inmitten eines gigantisch angelegten Parks zwischen prächtigen Blutbuchen, Linden und Tulpenbäumen. Der erste Blick fällt zunächst auf das Schloss, das 1901 nach Plänen des renommierten Architekten Bodo Ebhardt im Stil der Neorenaissance erbaut wurde. Mit seinem steilen Walmdach, dem kuppelbekrönten Treppenturm und einem Zwerchhaus mit Volutengiebel und Rundfenstern ist der Empfang beeindruckend schön. Nur wenige Meter südöstlich des Schlosses befindet sich der 1890 erbaute ehemalige Pferdestall mit seiner Kutschenremise. 1990 entstand daraus unter Leitung des Frankfurter Architekten Jochem Jourdan ein komfortables Landhotel, dessen historische Fassade auf einer Seite voll erhalten blieb. Außerdem gehört noch der Gutshof mit Schaf-, Hühner- , Schweine- und Pferdestall zum Ensemble, das von einem rund 1600 Hektar großen hauseigenen Wald- und Wiesengebiet umgeben ist.

Hier fühlen sich Bienen und Wildkatzen, Schwarzstörche, Waschbären, Wildschweine, Füchse und Greifvögel ebenso zuhause wie allerlei Waldkräuter, Pilze, Obstbäume und Beerensträucher. Kein Wunder, handelt es sich doch um ein ausgewiesenes Natur-, Vogel- und Wasserschutzgebiet, von dem auch die Gäste des Hotel Schloss Hohenhaus profitieren.

Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Lage

Ortsrand, ruhig und abseits gelegen

 

Bewertungen

Unsere Redaktion meint:

Das Schlosshotel blickt auf eine 400-jährige Geschichte zurück. Das ehemalige Rittergut am Rande von Herleshausen ist heute ein exklusives Hotel – früher wie heute von einem hauseigenen Wald- und Wiesengebiet geprägt, das den Gästen ein einzigartiges Naturschauspiel bietet. Jedes Gästezimmer und jede Suite auf Hohenhaus ist ein Unikat in Format und Einrichtung. Hier nehmen klassische zurückhaltende Elemente und Farben die eleganten Linien ins Visier. Manche Gäste kommen nur zum Arbeiten in den professionell ausgestatteten Tagungsbereich. Andere suchen die Erholung bei Outdoor-Aktivitäten oder bei den vielfältigen Wellnessangeboten. Absolut Empfehlenswert ist das „Herz“ des Schlosshotels, das Gourmet-Restaurant. Übrigens: Zum Gut Hohenhaus gehören 3.600 Hektar eigenes Jagdgebiet mit vier festangestellten Jägern, einem Imker mit 80 Völkern und 1.200 Hektar Landwirtschaft. Das Land wird sowohl vom Gut Hohenhaus als auch in Pacht von Bauern bewirtschaftet, die nicht spritzen dürfen, um einen Nitrateintrag in eine der hauseigenen, offiziell anerkannten Mineralwasser-Quellen auszuschließen. Das Hotel verfügt über drei E-Ladestationen, die zu 100 Prozent mit Ökostrom „Made by Werra-Meissner-Kreis“ gespeist werden.

Bewertungen der Schlummer Atlas Community

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Hotel abgegeben.

Du warst hier? Teile Deine Erfahrungen und schreibe die erste Bewertung!

Hotel jetzt bewerten