Zu den Auszeichnungen

Hotel des Jahres

Rocco Forte The Charles Hotel München (München, Deutschland)

Rocco Forte The Charles Hotel München

Im Jubiläumsjahr freut sich das The Charles Hotel über eine weitere Auszeichnung. Der Busche Verlag und damit der Schlummer Atlas ehrt das Rocco Forte Hotel als Hotel des Jahres 2018. Zehn Jahre ist es nun her, dass The Charles mit einer großen Opening-Party offiziell eröffnet wurde. Das dritte deutsche Hotel von Sir Rocco Forte, nach der Villa Kennedy in Frankfurt am Main und dem Berliner Hotel de Rome, hatte 2007 als Luxushotel in Bahnhofsnähe Furore gemacht. Bahnhof heißt nicht nur gute öffentliche Verkehrsanbindung, sondern auch dass das Hotel im Herzen der Stadt liegt, mitten im Geschehen. Durch die einzigartige Lage erreichen Gäste Museen, die lebhafte Kunstszene und den Englischen Garten, den größten Stadtpark Europas, in nur wenigen Gehminuten. Die Sophienstraße selbst ist trotz der exponierten Lage eine ruhige Straße. Sie umrundet den Alten Botanischen Garten an seiner nördlichen Seite und stellt mit ihrer Einbahnregelung keine Hauptverkehrsader dar. Der Alte Botanische Garten vermittelt das Gefühl inmitten einer großen Gartenanlage zu wohnen.

Die Marke „Rocco Forte Hotels“ ist familien­geführt und steht für Luxus und erstklassigen Service. Concierge-, Butler-, Limousinen-Service oder Valet Parking sind nur einige der Annehmlichkeiten. Zweimal täglich Zimmerreinigung, Wäscheservice am selben Tag, Schuhputzservice, Tageszeitung und „In Room Dining“ gehören wie selbstverständlich dazu.

Gegründet 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester, Olga Polizzi, besteht „Rocco Forte Hotels“ heute aus elf individuellen Hotels und Resorts unter anderem in Rom, London oder St. Petersburg. Das Münchener Hotel ist dem Vater der Geschwister, dem renommierten Hotelier Lord Charles Forte, gewidmet. Die Royal Suite Monforte trägt den Namen seines gleichnamigen Geburtsortes, des süditalie­nischen Dorfes zwischen Neapel und Rom. Eine Hommage an die Familie.

Die Luxusherberge The Charles Hotel, die der Münchener Architekt Christoph Sattler konzipierte, hat 160 geräumige Zimmer, davon 24 Suiten. Olga Polizzi, Director of Design, setzte bei der Innengestaltung auf ruhige Naturfarbtöne, hochwertig verarbeitete Naturstoffe wie Baumwolle und Seide, auf edle Hölzer und Naturstein traditionell bayerischer Herkunft. Sorgfältig ausgewählte Kunstobjekte Münchener Künstler sowie eigens für das Hotel hergestellte Möbelstücke und Dekorationselemente runden das Designkonzept ab.

Mit einer Mindestgröße von 40 Quadratmetern verfügt das The Charles Hotel über die größten Standard-Zimmer der Stadt. Alle sind mit einem Sofa und einem Tisch sowie einem Arbeitsplatz ausgestattet. Eine moderne technische Ausstattung wie digitaler Flat-Screen-Fernseher, interaktives Video-on-Demand-System und kostenfreie Wi-Fi-Internetverbindung sind selbstverständlich. Die großzügigen Badezimmer verfügen über Walk-In-Dusche, Badewanne, eine separate Toilette und Bidet. Außerdem haben die meisten Zimmer einen französischen Balkon. Mit den bodentiefen Fenstern sind die Räume besonders hell und bieten den Blick über den Alten Botanischen Garten oder die historischen Straßen Münchens. Das Grün der Bäume scheint sich in die Zimmer zu integrieren und mit den natürlichen Raumfarben zu verschmelzen. Von den oberen Etagen genießen die Gäste bei klaren Wetterverhältnissen sogar das Alpenpanorama.

Natürlich darf bei einem Hotel der Extraklasse ein Wellness-Bereich nicht fehlen. Der 800 Quadratmeter große The Charles Spa befindet sich im Untergeschoss des Hotels und schmückt sich mit dem längsten Hotel-Indoorpool Münchens. Beheizte Relaxliegen, Dampfbad, Sauna, Wellnessduschen und ein Ruheraum stehen den Gästen zur Verfügung. Der moderne Fitnessraum, ausgestattet mit TechnoGym-Geräten neuster Generation, ermöglicht ein besonders effektives Workout. Die Nutzung des Spa-Bereiches ist für Hotelgäste inklusive. Externe Gäste haben die Möglichkeit, eine Day-Spa-Karte zu erwerben.

Die Kulinarik ist ein wichtiger Faktor, wenn es sich um das Wohlbefinden der Gäste dreht. In dem Bereich der Gastronomie sind die Ansprüche hoch. Ganz im Trend eines Neo-Bistros präsentiert sich Sophia‘s Restaurant & Bar: Zwangloser Genuss durch eine lockere Atmosphäre und eine Küche, die qualitätsbewusst vorwiegend regionale Produkte zu spannenden Gerichten aus aller Welt verarbeitet.

Die angeschlossene Cocktail-Bar gibt sich kosmopolitisch. Gäste und Münchener treffen sich hier auf einen Drink. Cocktails mit Kräuteressenzen und getrocknetem Obst oder pulverisierten Likören locken mit ihrem außergewöhnlichen Geschmack. Das Rocco Forte The Charles Hotel ist ein stylisches und stilvolles Hotel für Menschen mit Anspruch.

Zum Eintrag des Hotels